Mut zur Wahrheit

Mit diesem Blog will ich über meinen Schatten springen.

Eigentlich bin ich überhaupt nicht der Typ Mensch, der seine privaten Gedanken mit der ganzen Welt teilt. Bei Facebook oder verschiedenen Foren bin ich eher der stille Mitleser und Beobachter. Auch im echten Leben halte ich mich in großen Gruppen erst einmal zurück. Mir ist es lieber, nicht aufzufallen und im Hintergrund zu bleiben. Erst wenn ich jemanden gut kenne, beginne ich mich zu öffnen.

Daher ist dieser Blog für mich eine große Herausforderung, aber auch eine Chance. Mir ist in letzter Zeit immer mehr bewusst geworden, warum ich mich oft zurückhalte: Ich habe Angst davor, nicht gemocht zu werden,  unangenehm aufzufallen und Fehler zu machen. Aus dieser Unsicherheit heraus halte ich oft den Mund, obwohl ich etwas in meinen Augen Wichtiges und Gutes zu sagen habe.

Davon will ich frei werden und dieser Blog hilft mir sicherlich dabei. Mir ist klar, dass ich es nicht jedem recht machen kann. Es ist unmöglich bei allen beliebt zu sein. Selbst wenn ich es noch so sehr versuche, werde ich scheitern. Daher will ich versuchen ich selbst zu sein, echt, „ungeschminkt“, ehrlich und offen. Für mich ist es nicht mehr entscheidend anderen Menschen zu gefallen, sondern ich möchte Gott gefallen. Dies gelingt am besten, wenn ich die Person bin, die ER geschaffen hat.